Start der Sommersaison auf der Mariazellerbahn

Nach dem Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen ist auf der Mariazellerbahn der Start in die Sommersaison erfolgt.

REGION. Die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen auf der Strecke der Mariazellerbahn sind abgeschlossen.

Die Himmelstreppe verkehrt jetzt wieder von St. Pölten nach Mariazell. Auch die Panoramawagen, der Erlebniszug „Ötscherbär“ und der Nostalgie-Dampfzug sind in die Sommersaison gestartet. 

Gestaltung der Mobilitätszukunft

„Die Modernisierungsmaßnahmen zwischen Rabenstein und Laubenbachmühle haben sowohl Sicherheit als auch Komfort für die Fahrgäste noch weiter verbessert. Gerade jetzt müssen wir in Alltags- und Freizeitverkehr gleichermaßen investieren. Die Niederösterreich Bahnen gehen hier richtungsweisend voran und gestalten aktiv die Mobilitätszukunft“, informiert Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Neu ist bei der Mariazellerbahn in dieser Saison der kostenlose Hearonymus-Audioguide. Mit ihm wird die Fahrt zu einem besonders spannenden und informativen Erlebnis.

„Ob hochmoderne Himmelstreppe, exklusiver Panoramawagen, spannender Familienerlebniszug Ötscherbär oder nostalgischer Dampfzug – die Bandbreite unserer Angebote ist so vielfältig wie die Landschaft entlang der Strecke. Damit ist unsere Mariazellerbahn nicht nur für Alltagswege, sondern auch für Freizeitausflüge die perfekte klimafreundliche Alternative zum Auto“, ergänzt Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek.

Im Zuge der Modernisierungsarbeiten entlang der Mariazellerbahn wurde die Haltestelle Steinklamm saniert und barrierefrei umgestaltet. Davon überzeugten sich vor Ort Rabensteins Bürgermeister Kurt Wittmann, Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek, Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und Niederösterreich Bahnen Projektleiter Alexander Hartmann.
Im Zuge der Modernisierungsarbeiten entlang der Mariazellerbahn wurde die Haltestelle Steinklamm saniert und barrierefrei umgestaltet. Davon überzeugten sich vor Ort Rabensteins Bürgermeister Kurt Wittmann, Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek, Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und Niederösterreich Bahnen Projektleiter Alexander Hartmann.Foto: Niederösterreich Bahnen/Bollweinhochgeladen von Roland Mayr

Genuss auf Schiene im Panoramawagen

Der Panoramawagen der Mariazellerbahn ist bis 1. November sowie im Advent an Samstagen, Sonn- und Feiertagen unterwegs.

Ganz nach dem Motto „Genuss auf Schiene“ werden Frühstück, Jausenschmankerl, Mehlspeisen und Getränke direkt an den Platz serviert. Am jeweils ersten Samstag von Mai bis Oktober bietet zudem die Dirndltaler Edelbrandgemeinschaft Dirndlprodukte zur Verkostung an.

Tipp „Zauberhafte Frühlings(p)reise“:

Für Fahrten im Mai kostet das Upgrade von der Himmelstreppe auf den Panoramawagen nur zehn Euro für die Gesamtstrecke und fünf Euro für Teilstrecken.

Unetrwegs im Erlebniszug Ötscherbär

Der Familienerlebniszug Ötscherbär verkehrt bis 25. Juni an Samstagen, von 2. Juli bis 30. Oktober an Samstagen, Sonn- und Feiertagen (ausgenommen Dampfzugtermine) sowie an den Adventsamstagen. Immer mit dabei sind der Spielewagen und der Speisewagen.

An den Samstagen im Juli und August wird der Ötscherbär zum Sommerferien-Erlebniszug inklusive Animationsprogramm. In den Sommermonaten sind auch der Aussichtswagen mit Cabriofeeling und der Radwagen mit dabei.

Veranstaltungstipp im Betriebszentrum:

Am 7. Mai singt der Kinderliedermacher Bernhard Fibich im Ötscherbär und gibt anschließend ein Konzert im Betriebszentrum Laubenbachmühle.

Nostalgisches Erlebnis der Extraklasse

Ein nostalgisches Erlebnis der Extraklasse bietet die Dampflokomotive Mh.6, die am 8. Mai, am 22. Mai, am 12. Juni, am 10. Juli, am 14. August, am 11. September, am 9. Oktober sowie an den Adventsonntagen mit der Ötscherbärgarnitur unterwegs ist.

Weitere Infos auf mariazellerbahn.at und auf niederoesterreichbahnen.at