TOP-Ausflugsziele: 20 Jahre geprüfte Ausflugsqualität

TOP-Ausflugsziele Niederösterreichs starten mit rundem Jubiläum in die neue Ausflugssaison53 Mitgliedsbetriebe, sieben Kategorien und rund sechs Millionen Besucher*innen jährlich – die TOP-Ausflugsziele Niederösterreichs prägen auch in der Saison 2022 den heimischen Ausflugssektor. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums wurde das Angebot mit drei neuen Mitgliedsbetrieben erweitert.

NÖ (red.) Seit Mai können die Ausflügler*innen im Land aus dem Vollen schöpfen: Mit dem Stift Altenburg, dem Retzer Erlebniskeller, der „BRANDNER Schiffahrt“, der Schneebergbahn, Mariazellerbahn und Gemeindealpe Mitterbach sowie dem Bärenwald Arbesbach sind auch die letzten TOP-Ausflugsziele aus dem Winterschlaf erwacht.

„Unser Qualitätssiegel hat die gewünschte Wirkung erzielt“, bestätigt Mag. (FH) Eveline Gruber-Jansen, Sprecherin der TOP-Ausflugsziele Niederösterreichs und ergänzt: „Aus der zunächst als einmaliges Projekt angesetzten Initiative zur Qualitätsverbesserung des Ausflugstourismus in Niederösterreich ist eine Arbeitsgemeinschaft entstanden, die seit nunmehr 20 Jahren aus eigenem Antrieb heraus agiert.“

Eine Erfolgsgeschichte

Seit dem Gründungsjahr 2002 haben rund 80 Millionen Gäste das Angebot der TOP-Ausflugsziele genutzt. Ein Kriterienkatalog mit 65 Punkten sowie rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass die hohen Gästeerwartungen an einen erlebnisreichen Ausflug vollends erfüllt werden. Positiv zur Entwicklung beigetragen hat die gute Zusammenarbeit mit der Niederösterreich-CARD, die einen Großteil der TOP-Ausflugsziele-Angebote beinhaltet. Um zukunftsfit zu bleiben, findet aktuell ein Evaluierungsprozess statt, der sich laut Gruber-Jansen in den finalen Zügen befindet: „Neben der Überarbeitung der Website wollen wir auch unserer Marke ein Upgrade verpassen. Im Zuge eines Sommerfestes werden wir das Jubiläum gebührend feiern.“Saisonstart zu Lande, zu Wasser und am Berg

Erstmals in der Geschichte der TOP-Ausflugsziele sind 53 familiengerechte Attraktionen landauf und landab besuchbar. Den Besucherinnen und Besuchern wird damit in der Saison 2022 eine unübertreffbare Vielfalt geboten. Gruber-Jansen betont:

„Zwei wesentliche Bausteine in der Entwicklung adäquater Angebote für Familien mit Kindern sind unser hoher Qualitätsanspruch sowie die Steigerung des Erlebniswerts. Die Rahmenbedingungen und Wünsche unserer Gäste ändern sich regelmäßig und unterliegen einem ständigen Wandel.“

Die Sole Felsen Welt ist in jedem Jahr ein Besuchermagnet.

Neue Siegel

Neu mit dem Qualitätssiegel ausgestattet sind die Landesgalerie Niederösterreich in Krems an der Donau, die Sole Felsen Welt in Gmünd sowie das historische Stift Dürnstein. Die gute Nachricht für alle Ausflügler*innen im Land: Seit Mai 2022 haben alle Mitgliedsbetriebe geöffnet. Wählen können die Gäste aus den sieben Kategorien „Bahn- & Schifffahrt“, „Burgen & Schlösser“, „Genuss-, Garten- & Erlebniswelten“, „Museen & Ausstellungen“, „Stifte & Klöster“, „Thermen & SPA“ und „Tier-,Natur- & Nationalparks“.

Bären, Mittelalterfeste und Mountaincarts

Aus dem Winterschlaf erwacht sind Brumca, Erich und Tom – die Bären aus dem Bärenwald Arbesbach sind die Hauptattraktion in der Auffangstation der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN im Waldviertel. Neu in die Saison gestartet sind auch das Stift Altenburg sowie der Retzer Erlebniskeller, der mit einem weit verzweigten Labyrinth tief unter der Erde lockt. Mit einem Mittelalterfest am 14. und 15. Mai wird von dem Stift Klosterneuburg die warme Jahreszeit eingeläutet. Neben erlebnisreichen Führungen durch das Stift kommen die Gäste in den Genuss mittelalterlicher Musik, Feuershows, Schauschmieden und Bastelstationen für die Jüngsten.
Schiff ahoi und volle Fahrt voraus heißt es für die „BRANDNER Schiffahrt“, die für einen kulturellen und entspannten Ausflug an der Donau steht. Hinauf auf den Schneeberg geht es mit dem Salamanderzug (Schneebergbahn). Oben auf 1.800 Metern Seehöhe angekommen wartet ein prachtvolles Natur- und Wandergebiet. Die Fahrt selbst wird bei der Mariazellerbahn zu einem kulinarischen Erlebnis. Im Panoramawagen werden köstliche Frühstücksvarianten und regionale Schmankerln serviert. Mehr Action und noch mehr Abenteuer verspricht ein Besuch der Gemeindealpe Mitterbach. Gäste können aus einem Fuhrpark mit über 190 Mountaincarts wählen und den Berg hinunter düsen.

Jubiläen und Jahres-Highlights

Neben dem 20-jährigen Jubiläum der TOP-Ausflugsziele Niederösterreichs feiern auch viele einzelne Mitgliedsbetriebe einen runden Geburtstag: Die Amethyst Welt Maissau bietet den Gästen anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Edelsteinhauses eine historische Sonderausstellung. Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können Besucher*innen im Tier Erlebnispark Buchenberg. Das 30-jährige Jubiläum wird im Zuge eines Herbstfestes groß gefeiert. Auch im hohen Norden Niederösterreichs gibt es Geburtstage zu vermelden: Anlässlich 40-Jahre Kittenberger Erlebnisgärten werden im Herbst neue Chalets am Gartensee präsentiert.
Ebenfalls ein 40-jähriges Jubiläum vermelden die MAMUZ Betriebe Schloss Asparn/Zaya und Mistelbach. Tipp: Am 21. und 22. Mai findet im Schloss die Veranstaltung „40.000 BC: Mammutjäger, Kelten und Co.“ statt. Dabei tauchen Gäste in die Urgeschichte sowie in das Frühmittelalter in Mitteleuropa ein. Alles rund um die Römerzeit dreht sich im TOP-Ausflugsziel Römerstadt Carnuntum. Das Highlight ist die Eröffnung der Ausstellung „Weltstadt am Donaulimes“ am 29. Juni 2022. Parallel dazu wird die UNESCO Verleihung für den österreichischen
Donaulimes stattfinden.

  • Mehr Informationen zu den Top-Ausflugszielen finden Sie unter: www.top-ausflug.at
  • Tipp für die Ausflugssaison: Eine Vielzahl der TOP-Ausflugsziele kann mit der Niederösterreich- CARD bei freiem Eintritt besucht werden. www.niederoesterreich-card.at