Kostenlose Fahrt für Flüchtende aus der Ukraine verlängert

Basis für die kostenfreie Fahrtberechtigung ist ein ukrainischer Pass oder Personalausweis. Foto: OÖVV

Um die Flüchtenden aus der Ukraine zu unterstützen, möchte die OÖ Verkehrsverbund Gesellschaft und alle OÖVV Verkehrsunternehmen im Rahmen ihrer Möglichkeiten zumindest einen kleinen Beitrag leisten und stellen den Ukrainerinnen und Ukrainern die öffentlichen Verkehrsunternehmen kostenlos zur Verfügung.

OÖ. Um den Flüchtenden die Reise innerhalb Oberösterreichs so einfach wie nur irgendwie möglich machen, stehen den Ukrainerinnen und Ukrainern ab sofort stehen im gesamten Verbundraum in Oberösterreich die öffentlichen Verkehrsmittel aller Verkehrsunternehmen kostenlos zur Verfügung. Basis für die kostenfreie Fahrtberechtigung ist ein ukrainischer Pass oder Personalausweis. Die Regelung galt befristet bis zum 31. März und wurde vom OÖVV nun bis auf weiteres verlängert.