Schule veranstaltete Konzert für Flüchtlinge

Gregor Bischops (re.), Musikschullehrer und Frontman der "Old School Basterds", wirkte beim Benefizkonzert der Musikschule Trofaiach mit. Foto:zVg

Schülerinnen und Schüler der Musikschule Trofaiach erspielten mit einem Benefizkonzert-Marathon 2.500 Euro für ukrainische Frauen und Kinder, die derzeit in Trofaiach leben.

TROFAIACH. „Musik für den Frieden“: Unter diesem Motto gestalteten Schülerinnen und Schüler der Musikschule Trofaiach mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ein nicht alltägliches Benefizkonzert. An zwei Austragungsorten, dem Konzertsaal der Musikschule und dem Museumsdepot, gab es von 15 bis 22 Uhr parallel 14 Konzerte.

Auch ganz junge Musikschüler:innen machten beim Benefizkonzert in Trofaiach mit. Foto: zVg

2.500 Euro Spenden gesammelt

Die Jugendlichen haben ihr Talent in den Dienst der guten Sache gestellt und rund 2.500 Euro an Spenden eingenommen. Diese werden der Stadtgemeinde Trofaiach übergeben, wo unter der Koordination von Susanne Sacher das Geld verwendet wird, um den ukrainischen Frauen und Kindern, die derzeit in Trofaiach sind, ein „normales“ Leben zu ermöglichen.

Gregor Bischops (re.), Musikschullehrer und Frontman der „Old School Basterds“, wirkte beim Benefizkonzert der Musikschule Trofaiach mit. Foto: zVg

„Wir sind so stolz auf unsere Schülerinnen und Schüler, dass sie ihre Zeit, ihre Energie und ihre Kunst in den Dienst der guten Sache gestellt haben! Mein persönliches Highlight war das Aufsteigenlassen von 99 gelben und blauen Luftballons der Gesangsklasse als Symbol für den Frieden!“, so der Musiklehrer und Frontman der Old School Basterds, Gregor Bischops. Hier der Link zum Video.