So funktioniert die Sommerschule 2022

Schülerinnen und Schülern wird im Rahmen der Sommerschule individuelle Unterstützung geboten, die es ihnen ermöglicht, Lehrinhalte zu wiederholen und zu vertiefen. Foto: Hofbauer

Die Sommerschule findet auch heuer wieder in den letzten beiden Ferienwochen statt. Die Teilnahme ist freiwillig und es gibt keine Noten. Die Schülerinnen und Schüler werden von Pädagog/innen und Lehramtsstudierenden unterrichtet.

ÖSTERREICH. Zielgruppe der Sommerschule sind Schüler und Schülerinnen im Alter von 6 bis 18 Jahren (Volksschule und Sekundarstufe 1 und 2), die die Wiederholung und Vertiefung von Lehrinhalten eines oder mehrerer vergangener Schuljahre sowie gezielte Förderung benötigen, und sich auf das kommende Schuljahr in der unterrichtsfreien Zeit vorbereiten möchten. Die Teilnahme an der Sommerschule ist kostenfrei.

Wann startet die Sommerschule?

Die Sommerschule findet innerhalb der letzten beiden Sommerferienwochen statt: 

  • Burgenland, Niederösterreich, Wien: 22. August bis 2. September 2022
  • Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg: 29. August bis 9. September 2022

Das Angebot der Sommerschule der Primarstufe und Sekundarstufe 1 erstreckt sich jeweils über beide Sommerferienwochen. Das Angebot der Sommerschule der Sekundarstufe 2 kann in den letzten beiden Ferienwochen auch in Form eines Kurssystems angeboten werden und maximal 40 Unterrichtsstunden umfassen, an denen das Angebot zeitlich flexibel gestaltet wird.

Wo kann ich mein Kind für die Sommerschule anmelden?

Die Anmeldung zur Sommerschule für Schülerinnen und Schüler erfolgt direkt an der Stammschule beziehungsweise im Burgenland über Lern- und Feriencamps im Burgenland. Bitte füllen Sie das Anmeldeformular, das von der Schule ausgehändigt wird, vollständig aus und geben Sie es Ihrem Kind in die Schule mit. Die Klassenvorstände nehmen die Formulare entgegen und sorgen für die Weiterleitung. Die Schule sammelt alle Anmeldungen.

Welche Schule bietet die Sommerschule an?

Die Standorte der Sommerschule werden nach bestimmten Eigenschaften wie den räumlichen Gegebenheiten vor Ort und einer zentralen Verkehrslage ausgewählt. An welchen Sommerschulstandorten Ihr Kind die Sommerschule besuchen kann, sehen Sie auf dem Anmeldeformular.

Wer wird die Schüler unterrichten?

An der Sommerschule werden Lehramtsstudierende sowie Pädagoginnen und Pädagogen als Unterrichtende eingesetzt. Weiters werden die Schülerinnen und Schüler durch Buddys unterstützt. Der Unterricht wird in Kleingruppen von 6 bis maximal 15 Schüler/innen beziehungsweise 6 bis maximal 10 Schüler/innen mit SPF abgehalten.

Was wird unterrichtet?

  • Deutsch, Mathematik und Sachunterricht werden in der Primarstufe gefördert. 
  • Deutsch, Mathematik und Englisch in der Sekundarstufe 1
  • Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen und typenbildende Gegenstände in der Sekundarstufe 2

Es wird auch eine Individuelle und gezielte Förderung geben, die dem Defizitausgleich oder der Vertiefung und Weiterentwicklung von Kompetenzen dient