Sportler mit Herz auch 2022 gesucht

Foto: Achim Bieniek, Österreichische Lotterien


„Wer nichts für andere tut, tut auch nichts für sich“. In Anlehnung an das Zitat von Johann Wolfgang von Goethe machen viele Sportlerinnen und Sportler demnach noch mehr, wenn sie sich, neben Wettkampf oder Vorbereitung, für andere engagieren. Bereits zum zehnten Mal vergeben die Österreichischen Lotterien die Auszeichnung Sportpersönlichkeit mit Herz. Bewerbungen und Vorschläge werden bis 8. August 2022 entgegengenommen.

OESTERREICH. Fairplay, Zivilcourage oder die Hilfsbereitschaft im humanitären oder sozialen Bereich sind die messbaren Parameter für diese Auszeichnung. Die Projekte und Unterstützungsleistungen gehen noch weiter: So suchen die Österreichischen Lotterien auch 2022, gemeinsam mit der Österreichischen Sporthilfe und Sports Media Austria, genau jene Sportlerinnen und Sportler, die sich durch ihren Dienst an der Gesellschaft besonders hervorgetan haben. „Athletinnen und Athleten wissen, dass für den Erfolg vor allem eines wichtig ist: Zusammenhalt. Unsere aktuelle Kampagne #ZusammenUnschlagbar hat genau das zum Thema. Sportler mit Herz zeigt, dass dieser Zusammenhalt weit über das Sportliche hinaus auch in die Gesellschaft gehen kann“, so Gernot Uhlir, Geschäftsführer der Österreichischen Sporthilfe.

„Humanitäre Spitzenleistungen“


Die Österreichischen Lotterien haben diesen Preis vor mittlerweile zehn Jahren ins Leben gerufen. „Im Sport geht es in erster Linie um Leistung, um Erfolge, Titel und Medaillen. Einige unserer Athletinnen und Athleten verfolgen darüber hinaus noch ganz andere Ziele: nämlich humanitäre und soziale Spitzenleistungen zu erbringen. Ich freue mich sehr darüber, dass die Österreichischen Lotterien heuer zum zehnten Mal – in Kooperation mit der Österreichischen Sporthilfe und Sports Media Austria – den oder die „Sportler:in mit Herz“ suchen und bin gespannt, wer das Herz des Publikums für sein oder ihr Engagement gewinnen kann“, so Generaldirektor Erwin van Lambaart zur Bedeutung des Jubiläums. Neben der Auszeichnung auf der Bühne der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala erhält der „Sportler mit Herz“ 5.000 Euro für das jeweilige Projekt.


Sieger 2021 – Markus Lahmer


Der Wiener ist nicht nur Österreichs Nummer 1 im Wakesurfen, sondern auch der Erste, der für Querschnittgelähmte eine Möglichkeit erfunden hat, um ihnen dieselbe Freiheit am Wasser zu geben, die Menschen ohne Beeinträchtigung erleben. 2019 traf er seinen alten Schulfreund, der ihm erzählt, wie sehr er es – aufgrund seiner besonders schweren Form der Querschnittslähmung – vermisst, sportlich aktiv zu sein. Mit dem Team von Ohana Vienna entwickelte der zweifache Europameister daraufhin einen Spezialsessel für das Board, den sogenannten Cage. Dieser kam 2020 erstmals, testweise, zum Einsatz.

Mittlerweile haben Sledgehockeyspieler Florian Dungl, Ex-Skispringer Lukas Müller und Paralympics-Teilnehmer Markus Gfatterhofer die neue Errungenschaft nicht nur getestet, sondern 2021 am ersten offiziellen Inklusionswettbewerb in Europa teilgenommen. Am nächsten Ziel werde bereits intensiv gearbeitet: möglichst vielen Wasserskivereinen einen Cage und das Wissen bereitzustellen, um querschnittgelähmten Menschen diese Freizeitmöglichkeit zu ermöglichen. Die Ohana-Homebase an der Donaumarina sei mittlerweile barrierefrei zugänglich und auch weitere seien geplant. Wakesurfen sei – in dieser Form – ein Paradebeispiel für Inklusion, weshalb der Hashtag #inclusionmatters absolut zutreffend ist, heißt es seitens der österreichischen Sporthilfe.

Beeindruckende Sieger und ihre Projekte

2021 Markus Lahmer, Ohana Wakesurfen

2020 Nina Burger, Daheimkicker

2019 Christoph Vetchy, Vienna Charity Run

2018 Michael Strasser, Racing4Charity

2017 Erich Artner, CharityCyclingChallenge

2016 Peter Hackmair, Play Together Now

2015 Wilhelm Lilge, Laufen für Kira

2014 Mirna Jukic, Mirno More

2013 Ulf Arlati, Handball-Marathon

Wer kann nominiert werden?

Schlage aktive oder ehemalige Sportlerinnen oder Sportler bis 8. August 2022 auf www.sportlermitherz.at vor. Bisherige Sieger sind von einer weiteren Nominierung ausgeschlossen. Eine Jury wählt jene Projekte aus, die anschließend auf www.sportlermitherz.at präsentiert werden und zwischen 2. und 9. September zur Wahl stehen. Das Projekt mit den meisten Stimmen erhält die Auszeichnung Sportpersönlichkeit mit Herz 2022. Diese ist von den Österreichischen Lotterien mit 5.000,- Euro dotiert und für das eingereichte Projekt zweckgebunden.