Erlebniswochen für ukrainische Kinder und Jugendliche

Jugendrotkreuz

Viel Spaß und Spiel erwarten ukrainische Kinder und Jugendliche bei den Jugenrotkreuz-Erlebniswochen. Foto: Rotes Kreuz Salzburg

Das Salzburger Jugendrotkreuz bietet diesen Sommer ein besonderes und kostenloses Programm für  Kinder und Jugendliche aus der Ukraine an. In jedem Bezirk gibt es eine Erlebniswoche für jeweils 25 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 15 Jahren.

SALZBURG. Erholung und Abenteuer stehen diesem Sommer bei den Jugendrotkreuz-Erlebniswochen im Vordergrund. Auch der Spracherwerb der Kinder und Jugendlichen wird gefördert. Durch ein engagiertes Betreuerteam und großartige Partner kann das Jugendrotkreuz ukrainischen Kindern und Jugendlichen dieses Erlebnis ermöglichen.

Ferienzeit

Ferienzeit bedeutet Auszeit und Erholung: Bei Ausflügen im Salzburger Land  können dies nun auch ukrainische Kinder und Jugendliche mit viel Spiel und Spaß erleben. Das Jugendrotkreuz hat die ersten beiden Erlebniswochen für die Stadt Salzburg, den Flachgau, Tennengau und Pongau erfolgreich veranstaltet. Die Abwicklung erfolgt über die ukrainische Gemeinde in Salzburg. Dolmetscherinnen und Dolmetscher sowie Betreuerinnen und Betreuer vom Roten Kreuz ermöglichen einen spielerischen Zugang und tolle Kooperationspartner helfen bei der Umsetzung.

Erfrischung bei den heißen Sommertemperaturen.
Erfrischung bei den heißen Sommertemperaturen. Foto: Rotes Kreuz Salzburg

Salzburg erkunden

Jugendgruppen-Leiter Sebastian Minichmayr fasst zusammen: „Die Kinder und Jugendlichen haben mit großer Freude und Neugier das Land Salzburg erkundet und dabei auch ihren bereits erworbenen Sprachschatz auf ungezwungene Weise erweitert.“
Rund 45 Kinder und Jugendliche haben daran teilgenommen und wurden dabei von zehn geschulten Betreuerinnen und Betreuern begleitet. Ein wichtiger Programmpunkt waren zum Beispiel die gemeinsamen Ausflüge mit der Wasserrettung des Landesverbandes Salzburg. Hier durften die Kinder unter anderem eine Bootsfahrt über den Wolfgangsee machen und sich im Wasser abkühlen.
Einen Tag verbrachten die Kinder und Jugendlichen in Hellbrunn und besuchten den Tiergarten, das Schloss und die Wasserspiele. Und auch einen Tag am Bauernhof durften die teilnehmenden Kinder erleben.

In Salzburg gibt es so einiges zu entdecken.
In Salzburg gibt es so einiges zu entdecken. Foto: Rotes Kreuz Salzburg

Spenden machen es möglich

„Viele großzügige Einzelspenderinnen und Einzelspender sowie auch Unternehmen machen dieses Projekt möglich. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich“, sagt Landesgeschäftsführerin Sabine Tischler und fährt fort: „Die abwechslungsreichen Aktivitäten schaffen spielerische Möglichkeiten zur Integration und helfen beim Abbau von Sprachbarrieren.“

Freie Restplätze

Die dritte Erlebniswoche in den Bezirken Lungau und Pinzgau findet vom 16. bis 20. August statt. Hier sind noch Restplätze frei. Eine Anmeldung ist noch bis 11. August möglich.
Die Anmeldung erfolgt direkt über die ukrainische Gemeinde.

https://www.ukrainische-kirche.at/