Freie Fahrt für Menschen aus der Ukraine in Salzburg

Unterwegs in Salzburg

0
178

In allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Bundesland Salzburg gilt nun freie Fahrt für Flüchtende aus der Ukraine, dazu reicht es bei Fahrscheinkontrollen das Reisedokument oder die Registrierungspapiere vorzuzeigen.


„Ab sofort können ukrainische Flüchtende die Salzburger Öffis kostenlos nutzen. Wir setzen damit ein Zeichen der Solidarität und uns ist wichtig, dass wir in dieser schwierigen Zeit schnell und unkompliziert helfen“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll.

„Bei Fahrscheinkontrollen ist der Vorweis eines Reisedokuments oder der Registrierungspapiere ausreichend“, so Geschäftsführer Johannes Gfrerer.

„Uns ist wichtig, dass wir in dieser schwierigen Zeit schnell und unkompliziert helfen“.

Stefan Schnöll, Verkehrslandesrat Salzburg, über den Service des Salzburger Verkehrsverbundes