Caritas startet Austauschplattform für Helfer

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine in der Steiermark – Ankunftszentrum des Landes. Foto: Land Steiermark/Robert Binder

Die Hilfsbereitschaft der Steirer:innen ist enorm. Egal, ob Spendenaktionen, Hilfen vor Ort und an den Grenzen oder das Öffnen privater Haustüren für Flüchtende: Den Menschen in und aus der Ukraine wird geholfen. Nicht selten stoßen Helfer:innen aber auf (bürokratische) Hürden. Die Caritas startet deshalb ein Unterstützungs- und Austauschprogramm.

STEIERMARK. Unter dem Motto „Reden hilft“ sind all jene, die Menschen aus der Ukraine bei sich aufgenommen haben, eingeladen, sich bei virtuellen Treffen austauschen. Auch mit Expert:innen.

Erwartungen und Sorgen teilen

An wen muss ich mich wenden, um Ukrainer:innen ein sicheres Zuhause zu gewährleisten? Wie gehe ich mit dem Thema Krieg um? Worauf muss ich bei der Freiwilligenarbeit achten? Diese und mehr Fragen sollen durch ein Unterstützungsprogramm der Caritas nun beantwortet werden. Teilnehmenden können von ihren Erfahrungen berichten, Best-Practice-Beispiele vorstellen oder über ihre Sorgen sprechen. Expert:innen der Caritas geben jeweils eine fachliche Einführung zu Themen wie Traumabewältigung oder Kommunikation in Krisensituationen.

Mitarbeiter:innen der Caritas stehen im Ankunftszentrum mit Rat und Tat zur Stelle.
Mitarbeiter:innen der Caritas stehen im Ankunftszentrum mit Rat und Tat zur Stelle. Foto: Land Steiermark/Robert Binder

Ziel des Angebotes ist die persönliche Stärkung derer, die selbst helfen, durch den Erfahrungsaustausch sowie das gegenseitige Lernen. Im Austausch sollen auch eigene Erwartungen, Wünsche, Sorgen oder Ängste reflektiert werden. Erfahrene Expert:innen steuern Fachwissen bei, um bestmöglich zu unterstützen.

Über Trauma und Resilienz

Los geht die Webinar-Serie, die via Zoom stattfindet, schon diesen Donnerstag, 7. April, um 17 Uhr. Die nächsten Termine sind am 13. April, ebenso um 17 Uhr, sowie am 28. April von 9 bis 10.30 Uhr. Weiters geplant ist Dienstag, 3. Mai, und Mittwoch, 11. Mai, jeweils von 17 bis 18.30 Uhr. Weitere Termine folgen.

Als Themen sind unter anderem vorgesehen:

  • Grundlagen der Traumapädagogik, 
  • Resilienz – Stärkung der psychischen Widerstandskraft sowie 
  • gemeinsamer Alltag und seine Herausforderungen. 

Der jeweils gültige Zoom-Link ist auf der website https://www.caritas-steiermark.at/ukrainehilfe/austauschtreffen zu finden. Die Anmeldung ist nicht erforderlich.