Lerncafés der Caritas: Spieltreff für Ukrainische Familien

Zita - der Spieletreff für ukrainische Familien findet jeden Dienstag, beziehungsweise Donnerstag in den Lerncafés der Caritas in Graz statt. Foto: Caritas

Die Lerncafés der Caritas in Graz öffnen ab Mittwoch, 10. Mai ihre Türen ganz weit: Damit ukrainische Familien Kontakte knüpfen können, gibt es ab sofort zwei Mal pro Woche an dem beiden Grazer Standorten in Lend und Eggenberg einen Spieltreff für Kinder bis 5 Jahre.

GRAZ. In den bestehenden Lerncafé-Räumlichkeiten der Caritas wird es Ukrainischen Familien möglich gemacht, sich einmal pro Woche zu treffen, um die Kinder miteinander spielen zu lassen, ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig wichtige Informationen und Fachinputs für die Mütter und Väter bereit zu stellen.

Fachinputs und Kinderprogramm

Idee des Spieltreffs ist es, die Zielgruppe in ihrem Alltag zu unterstützen und ihnen schnell und unkompliziert zu helfen. Dies soll in einem informellen Rahmen und im Austausch mit anderen Geflüchteten, die eventuell mit den gleichen Fragen konfrontiert sind, passieren. Auch sind Caritas-Mitarbeiter:innen vor Ort, die für etwaige Beratung zur Verfügung stehen.

Das Projekt der Caritas Steiermark dient auch dem Vertrauensaufbau.
Das Projekt der Caritas Steiermark dient auch dem Vertrauensaufbau. Foto: Lindhofer

Im Vordergrund steht Vertrauensaufbau gepaart mit fachlichen Inputs auf Deutsch, Ukrainisch und Russisch, sowie einem kindergerechten Rahmenprogramm. Das Angebot soll Interesse wecken und den Kindern die aktuell nicht in Betreuung sind die Chance geben, mit anderen Kindern zu interagieren. Alle klassischen Merkmale einer Eltern-Gruppe sollen vorkommen: singen, spielen, saisonales Basteln und Backen, informeller Austausch, gemeinsame Jause und Fachinputs.

Termine:

  • Mariengasse 24, 8020 Graz, Cafeteria: Jeden Donnerstag 9-11 Uhr
  • Hauseggerstraße 72, 8020 Graz: Jeden Dienstag 9-11 Uhr

Anmeldung: spieltreff@caritas-steiermark.at