Medizinische Hilfe für die Ukraine

Aaron Sallegger (l.) von der Augustinus Apotheke Vorau sammelte ingesamt 30 Bananenschachteln voll mit Hilfsgütern.

Die Augustinus Apotheke Vorau unter der Leitung von Aaron Sallegger stellte sich in den Dienst der guten Sache.

VORAU. Die Kapuziner der Provinz Österreich-Südtirol folgten einem Hilferuf ihrer ukrainischen Mitbrüder, welche im Kloster in Kiew ein provisorisches Feldlazarett eingerichtet haben und bereits seit vielen Jahren mehrere medizinische Einrichtungen, wie etwa ein Krankenhaus, mit Medikamenten versorgen.

100 Erste-Hilfe-Taschen

In einer Blitzaktion wurden ausgewählte medizinische Hilfsgüter für die insgesamt vier Krankenstationen und Feldlazarette der Kapuziner in der Ukraine gesammelt und von den großzügigen Geldspenden der zahlreichen Wohltäter Medikamente erworben. Die Augustinus Apotheke Vorau unter der Leitung von Aaron Sallegger organisierte und koordinierte in kürzester Zeit die kostengünstige Beschaffung dessen, was zur Wundversorgung, Schmerzbekämpfung etc. dringend benötigt wird. So wurden auch 100 Erste-Hilfe-Taschen für Einsatzkräfte zusammengestellt.

Die Hilfsgüter sind bereits sicher an ihrem Bestimmungsort in der Ukraine angekommen.

30 Bananenschachteln

Es werden auch in nächster Zeit weiterhin Medikamente über die Kapuziner in die Ukraine verschickt werden. Sollte jemand in irgendeiner Weise eine Möglichkeit sehen, einen Beitrag dazu zu leisten, kann er sich direkt mit Br. Markus Kowalczuk OFMCap (Maria Fieberbründl) oder Heidi Filzmoser aus der Pfarre Vorau in Verbindung setzen. Kontakt: heidi.filzmoser@gmail.com