„Alles gurgelt“: Kostenlose Corona-Tests in Wien

Mit April sind die kostenlosen PCR-Tests auch in Wien kontingentiert. Getestet wird weiterhin mit "Alles gurgelt". Foto: Barbara Schuster

Wer darf wo und wie oft einen „Alles gurgelt“-PCR-Test machen, was tun bei Corona-Symptomen und welche Ausnahmen gibt es? Wir haben alle Fakten im Überblick.

WIEN. Seit 1. April gilt bundesweit eine einheitliche Corona-Teststrategie. Die Bundesregierung hat verordnet, dass allen Personen in Österreich nur noch ein begrenztes Kontingent an Gratis-Tests zur Verfügung steht. Konkret sind das fünf PCR-Tests sowie fünf Antigen-Tests pro Monat. In Wien setzt man auch weiterhin auf das bewährte „Alles gurgelt“-System.

So erhalten Personen in Wien ihre Gratis-Tests

Mit dem persönlichen Code von allesgurgelt.at erhalten Menschen in Wien fünf Gurgeltest-Kits in allen Bipa-Filialen. Ist der Code einmal entwertet, kann er erst im darauffolgenden Monat wieder eingelöst werden.

Testen mit Ausnahmegrund

Wer keine Covid-Symptome hat aber mit einem Ausnahmegrund (z.B. Besuch im Spital oder Pflegeheim) einen PCR-Test machen möchte, kann diesen wie bisher mit einem Gurgeltest machen. Dafür muss online auf allesgurgelt.at nur der zutreffende Ausnahmegrund angegeben werden. Alternativ kann man auch weiterhin zu einer Teststraße oder einer Gurgelbox gehen. Auch dort muss der Ausnahmegrund angegeben werden.

Für jede Person gibt es nur noch fünf PCR-Tests und fünf Antigen-Tests pro Monat gratis – Ausnahmen gibt es jedoch einige. Foto: Alexandra_Koch/Pixabay

PCR-Test bei Corona-Symptomen

Wer Symptome einer Coronaerkrankung hat, kann in Wien auch weiterhin kostenlos und ohne Limit testen.

Dafür gibt es vier Möglichkeiten:

  • Der Test erfolgt online auf allesgurgelt.at, als Grund wird die Abklärung eines Verdachtsfalls angegeben
  • Man wendet sich an die Gesundheitshotline 1450. Dort wird ein Test für die Verdachtsfallabklärung vereinbart. Der gratis PCR-Test wird durch einen Fahrradboten zugestellt und direkt nach der Testung wieder mitgenommen. Es kann aber auch ein Termin in einer Wiener Teststraße vereinbart werden
  • Man geht zu einer Teststraße oder einer PCR-Gurgelbox
  • Man nutzt eine hausärztliche Abklärung bei einer Schnupfen-Checkbox. Dort wird ein Antigen-Test gemacht. Fällt dieser positiv aus, folgt sofort danach ein PCR-Test.

Testen in der Apotheke

Ab 11. April können Personen in Wien ihre Gratis-Tests auch in der Apotheke machen. Die Anmeldung für den PCR-Test in der Apotheke erfolgt vorerst weiterhin über das Onlineportal „Österreich testet“. Lead Horizon, von dem die „Alles gurgelt“-Tests stammen, arbeitet bereits an einer technischen Lösung, sodass man sich für den Test in der Apotheke künftig auch über das „Alles gurgelt“-Onlineportal anmelden kann.

Freitesten aus der Quarantäne

Das vorzeitige Freitesten aus der Quarantäne kann in Wien ab dem 5. Tag (täglich) durchgeführt werden. Ist der PCR-Test negativ oder zwar positiv, aber mit einem CT-Wert von 30 oder höher, kann man die Quarantäne vorzeitig verlassen. Auch dafür bleiben die Tests weiterhin kostenlos.