Wien hilft Ukraine: Hier kannst du Sachspenden abgeben

In Wien gibt es zahlreiche Anlaufstellen, wo Sachspenden für geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer abgegeben werden können. Foto: Mathias P.R. Reding/Pexels

Seit 24. Februar herrscht Krieg in der Ukraine. Viele Wienerinnen und Wiener wollen mit Sachspenden helfen. Was benötigt wird und wo du diese abgeben kannst, erfährst du hier.

WIEN. Um Menschen in der Ukraine und auch jenen, die auf der Flucht sind, zu helfen, werden Sachspenden benötigt. Diese können bei vielen Organisationen in Wien direkt abgegeben werden, welche sich um die weitere Logistik kümmern.

Aber Achtung, Kleidung wird derzeit nicht benötigt. Bei Hygieneartikeln, haltbaren Lebensmitteln, Spielzeug, Kinder- und Babysachen sowie Tierfutter besteht jedoch ein großer Bedarf. Wir haben alle Anlaufstellen, wo du Sachspenden in Wien abgeben kannst auf einen Blick – die Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Abgabestellen für Sachspenden in Wien

  • Im 18. Bezirk ruft die SPÖ Währing zur großen Spendenaktion auf. Diese können im Sekretariat in der Kreuzgasse 78 montags bis freitags abgegeben werden. Bei welchen Gütern Bedarf besteht und was aktuell nicht gebraucht wird, liest du hier.
  • Döblingerinnen und Döblinger können Hygieneartikel, Decken, Verbandsmaterialien und Babywindeln in der Pfarre Unterheiligenstadt, Heiligenstädter Straße 101, abgeben. Die Öffnungszeiten kannst du hier nachlesen.
  • Die SPÖ Mariahilf und die SPÖ Neubau sammeln Sachspenden. Die Sachen, die bei ihnen in der Lindengasse 64 abgegeben werden, werden anschließend an Hilfsorganisationen weitergegeben. Was derzeit benötigt wird, kannst du hier nachlesen.
  • „Gemeinsam für die Ukraine – machen Sie mit!“ lautet die Sammelaktion der Wiener Tafel gemeinsam mit MyPlace-Selfstorage. Wo sich alle Abgabestellen befinden, liest du hier.
  • Lebensmittel und medizinische Hilfsgüter nimmt etwa die Volkshilfe Wien entgegen. Diese kannst du im 10. Bezirk in der Favoritenstraße 83 sowie im 19. Bezirk in der Weinberggasse 77 abgeben. Was sonst noch benötigt wird, erfährst du hier.
  • Unterstützung für die ukrainischen Kriegsopfer leistet die Pfarre St. Barbara in der Postgasse 8 im 1. Bezirk. Sachspenden werden täglich von 9 bis 20 Uhr entgegengenommen. Alle Details gibt es hier.
  • Auch die Bezirksvorstehung Simmering am Enkplatz 2 nimmt Hygieneartikel, Spielsachen und Babykleidung entgegen. Wann du die Spenden abgeben kannst, liest du hier.
  • Das Hotel am Brillantengrund am Neubau hat 60 Flüchtlingen Obdach gegeben. Wie man das Hotel am besten unterstützen kann und welche Dinge benötigt werden, erfährst du hier.
  • Das Haus AWAT des Wiener Hilfswerks in der Gumpendorfer Straße 65 hat kürzlich die ersten geflüchteten Ukrainerinnen und Ukrainer aufgenommen. Um diese effektiv versorgen zu können, benötigt die Leitung noch Sachspende. Wann diese abgegeben werden können, liest du hier.