Wiener Ostermarkt sammelte fast 40.000 Euro für die Ukraine

Andriy Sydor brachte die Eier aus der Ukraine und übernahm nun auch die Spende. Foto: Alexandra Holzer

Fast 40.000 Euro an Spenden wurde dieses Jahr am Ostermarkt auf der Freyung gesammelt. Auch verzierte Ostereier wurden verkauft.  

WIEN/INNERE STADT. Ostern ist vorbei und damit auch der alljährliche Ostermarkt auf der Freyung. Nun wurde das Ergebnis der Spendenaktion für die Ukraine bekannt gegeben – und dieses kann sich sehen lassen: 38.700 Euro wurden beim diesjährigen Ostermarkt gesammelt und nun von Alexandra Holzer, Obfrau der Altwiener Märkte, übergeben.

„Es ist wunderbar zu sehen, wie sich alle freuen“, so Holzer bei der Übergabe im Schottenstift. Gesammelt wurde gleich auf zwei verschiedene Arten: Neben den 33.000 Euro, die über die Aktion „Franz Hilf“ in die Ukraine fließen, wurden auch kunstvoll verzierte Ostereier aus der Ukraine verkauft.

Der Erlös daraus von 5.700 Euro geht an ukrainische Künstler. Andriy Sydor, der die Eier aus der Ukraine auf die Freyung gebracht hatte, hat die Spende entgegengenommen.

Alexandra Holzer (rechts) übergab die Spende im Schottenstift. Foto: Alexandra Holzer