Zwei Benefizkonzerte für die Ukraine in Wien-Margareten

Das Ordensspital in Margareten möchte mit den Benefizkonzerten Menschen in und aus der Ukraine unterstützen. Foto: Franziskus Spital

Das Franziskus Spital ist ein gemeinnütziges Ordensspital und geht aus dem ehemaligen Hartmannspital in Margareten und dem Krankenhaus der Elisabethinen auf der Landstraße hervor. Neben der Fürsorge für alle Patientinnen und Patienten verfolgen die Orden auch soziale Projekte, wie das bevorstehende Benefizkonzert. 

WIEN/MARGARETEN. Anfang März hat das Spital mit Sitz in Margareten (5., Nikolsdorfer Gasse 32-36) medizinische Hilfsgüter in das Kriegsgebiet gesendet, um vor Ort die Helfer zu unterstützten. Auf Initiative von Csaba Némedi lädt das Franziskus Spital nun zum KlassikFestival Schloss Kirchstetten im Hartmannkloster zu zwei Benefizkonzerten ein.

Termine für die Benefizkonzerte

Am Freitag, 6. Mai, sowie am Samstag, 11. Juni, findet jeweils um 18.30 Uhr im Kapitelsaal des Ordens der Franziskanerinnen von der christlichen Liebe (Hartmanngasse 7) das Konzert statt. Von Verdi, Schumann, Brahms, bis hin zu Mozart reicht die Palette. Das Konzert ist in zwei Akten aufgeteilt. Mit dabei sind Maria Taytakova (Sopran), Elsa Janulidu (Mezzosopran), Pablo Cameselle (Tenor) und Mark Zimmermann (Bariton). Sie werden am Klavier von Katharina Rutkowski, Zulfizar Zázrivá und Mária Farkašová begleitet.

Edith Soukup zeigt sich für die Rezitation und Narration verantwortlich. Die Idee und das Konzept zum Konzert stammt, wie oben schon erwähnt, von Csaba Némedi. Möglich macht das alles Eva Drnek, die das Ganze organisiert. 

Das Programm im Detail gibt es online unter www.schloss-kirchstetten.at nachzulesen. Um Kartenreservierung gegen eine freiwillige Spende sowie eine Registrierung wird gebeten. Die gesamten Einnahmen gehen an die Hilfsorganisation zur Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge und Organisationen, die vor Ort helfen. Eine Reservierung ist entweder per Mail an musen@einsommernachtstraum.at oder telefonisch unter 01/546 05 10 14 (von 7 bis 15 Uhr) möglich. Es gilt freie Sitzplatzwahl.